Falten vorbeugen was hilft

Heute wird mehr denn je ein großer Wert auf Vorbeugen von Falten gelegt – sowohl bei Männern als auch bei Frauen.

Deshalb beginnt man schon mit jungen 20 Jahren damit, täglich Sonnenschutz aufzutragen, weniger verarbeitetes Essen zu konsumieren, dafür nährstoffreicheres Essen in sich aufzunehmen und qualitativ hochwertige Beauty-Produkte in seiner täglichen Routine zu verwenden.

Viele hoffen, dass sich all das positiv auf die Haut auswirken wird und sie dann schön, strahlend und vor allem falten- und fleckenfrei bleibt.

Sichtbare Hautalterung zu minimieren ist in der Tat einfacher und kostengünstiger als man denken mag. Damit das Falten Vorbeugen am besten klappt, ist jedoch eine konsequente Hautpflege mit passenden Produkten erforderlich – und zwar schon ab dem jungen Alter.

In diesem Beitrag ich Euch 10 Beauty-Tipps, wie man schon mit 20 Jahren dafür sorgen kann, dass die Haut auch später gesund und jugendlich bleibt. Ich habe diese Tipps aus den Gesprächen mit Kosmetikern und anderen Beauty-Profis mitgenommen, so dass sie bestimmt auch für dich nützlich sein werden!

 

10 beste Tipps, Falten vorzubeugen – schon in den jungen Jahren

1) Verschriebene Medikamente regelmäßig mit dem Arzt durchgehen.

Falten vorbeugen durch Medikamente

Es gibt unterschiedliche Medikamente, die bei regelmäßiger Einnahme der Haut schaden können.

Dazu gehören vor allem Antibiotika und die Antibabypille. Außerdem werden oft spezielle Cremes verwendet, um Hautausschläge und Hautunreinheiten zu reduzieren. Wenn man die 20 überschreitet, können sich diese Arzneimittel jedoch negativ auf die Haut auswirken.

Die Antibabypille kann übrigens auch die Hautpigmente über der Lippe, an den Wangen und an der Stirn dunkler machen. Viele wundern sich, woher die dunkle Färbung über den Lippen kommt, die teilweise wie ein Bart aussieht. In den meisten Fällen kommt das von der hormonellen Veränderung, da durch die Antibabypille mehr Melanin im Körper produziert wird.

Hautzellen haben eine gute Erinnerung, was bedeutet, dass die Färbung schlechter wieder vergeht, je länger sie schon existiert. Wenn das der Fall ist und man sich eine Besserung wünscht, sollte man mit seinem Arzt sprechen, ob man nicht eine andere Antibabypille nehmen könnte oder generell auf eine andere Verhütungsmethode umsteigen sollte.

Viele Leute über 20 verwenden über Jahre hinweg Medikamente, die entweder oral eingenommen oder lokal angewendet werden, um beispielsweise Akne zu bekämpfen.

Wenn man jedoch die Medikamente so lange anwendet, dann weiß man gar nicht, ob diese in der Teenager-Zeit festgestellte Hauterkrankung überhaupt noch aktuell ist.

In den meisten Fällen hat man mit Mitte 20 die hormonell bedingten Hautunreinheiten bereits überwunden. Die meisten haben jedoch Angst davor, dass der Hautausschlag nach dem Absetzten der Medikamente wieder kommt.

Deswegen sollte die Medikation von einem erfahrenen Hautarzt abgeklärt werden. Ich persönlich bin der Meinung, dass Antibiotika nur über kurze Zeit hinweg verwendet werden sollten und dass man es mit solchen Medikamenten nicht übertreiben darf.

Falls man ein Gel oder eine Creme aufträgt, welche die Haut austrocknet und trotz der Anwendung noch hin und wieder Ausschläge auftreten, kann man das mit einem milderen und nicht verschreibungspflichtigen Produkt lösen.

Ein Serum, das Salicylsäure enthält, kann Abhilfe schaffen, da es die haut porentief reinigt, ohne sie dabei auszutrocknen. Empfehlenswert ist z.B. dieser milde, klärende BHA-Toner: *KLICK*.

In den jungen Jahren geht es hauptsächlich darum, ein gesundes und ausgewogenes Umfeld für die Haut zu schaffen. Damit sie gut aussehen kann, sollten die negativen Einflüsse so weit es geht im Zaum gehalten werden.

 

 

2) Reinigungsprodukte vermeiden, die unsere Haut austrocknen.

Falten vorbeugen mit passender Reinigungsroutine

Ich kenne viele Frauen Mitte 20, die ihrer Meinung nach eine gute Feuchtigkeitspflege benötigen, da ihre Haut ansonsten zu trocken wird. Doch weshalb wird die Haut so trocken?

Das liegt in den meisten Fällen daran, dass zu scharfe Reinigungsprodukte verwendet werden, die der Haut die notwendige Feuchtigkeit entziehen und dazu beitragen, dass sich auf der Haut viele tote Hautzellen ansammeln.

Was ich bereits in Bezug auf zu starke Cremes gegen Akne erwähnt habe, lässt sich auch auf Cleanser-Produkte übertragen. Es macht keinen Sinn, der Haut bei der Reinigung die wichtige Feuchtigkeit zu entziehen, um anschließend wieder schwere Cremes und Pflegen aufzutragen.

Diese reichhaltigen Produkte, die das ersetzen sollen, was man der Haut zuvor genommen hat, sind oft zu viel des Guten. Nach dem Auftragen verstopfen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch die Hautporen und verschlimmern dadurch nur die Situation.

Ein besserer Weg ist es, nur sulfatfreie Reinigungsprodukte zu verwenden. So werden die Reinigungsstoffe, die unsere Haut austrocknen, weitestgehend vermieden.

Unsere Haut ist vergleichbar mit einem Fisch – auch sie benötigt Wasser zum Leben. Deshalb ist es keine gute Idee, sie gleich zu Beginn der täglichen Pflegeroutine in einen ungesunden Zustand zu versetzen, um sie anschließend durch Zusatzpflege aus diesem Zustand wieder herausbekommen zu müssen.


Aktuelle Top 3 Bestseller bei Anti-Aging-Cremes:


 

3) Den eigenen Hauttyp erkennen und dazu passende Produkte verwenden.

Falten vorbeugen mit typgerechter Pflege

Bei den meisten verhält sich die Haut heute anders als in den Teenager-Jahren, weshalb es sehr wichtig ist, auch seine Hautpflegeroutine anzupassen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Hierzu sollte man die Ölproduktion der Haut etwas eindämmen, jedoch ohne die Haut dabei zu sehr auszutrocknen. Das hilft dabei, die verstopften Poren zu reinigen, Mitesser zu beseitigen und Ausschläge zu verhindern – und gleichzeitig bleibt die Haut ausgewogen und weist einen gesunden Feuchtigkeitsgehalt auf.

Es ist schwierig, eine Hautroutine zu finden, die genau das gewährleistet, doch es ist nicht unmöglich. Dabei muss man vor allem wissen, dass unsere Haut sich vor allem zwischen Anfang und Ende 20 stark verändern kann. Deshalb sollte man vor allem in diesem Zeitraum regelmäßig überprüfen, ob das tägliche Hautpflegeprogramm noch passt.

 

4) Anti-Aging-Produkte mit Bedacht anwenden.

Falten vorbeugen durch Anti-Aging-Pflege

Viele Leute wollen schon mit Mitte 20 damit beginnen, Anti-Aging-Produkte zu verwenden, um dem Alterungsprozess der Haut vorzubeugen. Zwar kann man diese Denkweise nachvollziehen, jedoch kann es bei einigen Hauttypen dadurch auch zu Komplikationen kommen.

Anti-Aging-Produkte enthalten feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe, wozu beispielsweise natürliche Öle gehören. Sie sind vor allem für trockene Haut gedacht. Ist die Haut normal oder gar fettig, besteht bei sehr reichhaltigen Produkten das Risiko, dass die Poren verstopft werden und ein Ausschlag auftritt.

Außerdem enthalten diese Produkte oft Wirkstoffe, die den Zellstoffwechsel verlangsamen, um einen Anti-Aging-Effekt zu erzeugen. Gerne werden hier spezielle Kombinationen von Vitaminen oder Peptiden verwendet.

Zwar reduziert das Falten, jedoch könnten solche Produkte für junge Haut etwas zu stimulierend sein, da sie ohnehin einen sehr aktiven Stoffwechsel hat. Als Ergebnis könnte auch hier ein Hautausschlag auftreten.

Deshalb wäre es besser, nur zu Produkten zu greifen, die wirklich für den eigenen Hauttyp geeignet sind.

 

 

5) Sonnenschutz verwenden – 365 Tage im Jahr, bei Regen wie bei Sonnenschein.

Falten mit Sonnenschutz vorbeugen

Tages- und Sonnenlicht kann zu erheblichen DNA-Schäden der Haut führen, ohne dass man es bemerkt. Hierfür ist sogar schon das Licht ausreichend, das durch die Fenster des Autos, der Wohnung oder des Büros hereinkommt.

Obwohl sich dessen viele Leute bewusst sind, verwenden nur wenige Frauen und Männer Mitte 20 täglich Sonnenschutz. Der Grund hierfür ist meistens, dass kein passendes Produkt gefunden wird, da viele eine empfindliche und auf Ausschläge anfällige Haut haben.

Sonnenschutz-Produkte haben sich jedoch in der letzten Zeit ziemlich verbessert und es gibt sehr gute Formeln, die sich weder fettig anfühlen, noch die Poren verstopfen.

Wichtig ist es, ein Produkt zu finden, mit dem man so zufrieden ist, dass man es jeden Tag tragen möchte. Dann kann man sich sicher fühlen, da man das beste Produkt verwendet, um Falten vorzubeugen.

Ergänzung/Tipp:

 

 

6) Den Hals als eine Verlängerung des Gesichts sehen und auch so behandeln.

Falten am Hals vorbeugen

Traurige Neuigkeiten für diejenigen, die Mitte 20 sind: Obwohl man mehr Weisheiten über Hautpflege kennt als die Mutter, da man sich Vielem bewusster ist und es heute einfach mehr Hautpflegeprodukte denn je gibt, schadet man dem Hals mit all der Technik, die man nutzt.

Durch den 45°-Winkel, den Hals und Kopf oft einnehmen, damit man einen Blick auf das Smartphone werfen kann, wird der Hals wiederholt zusammengequetscht, sodass hier schon in frühem Alter Falten und unschöne Knicke sichtbar werden.

Auch wenn man diese Bewegung vermeidet oder überhaupt nicht ausübt, wird der Hals immer benachteiligt bleiben. Der Hals sieht älter aus als das Gesicht, was zum Teil daran liegt, dass sich dort weniger Knochen als Gerüst befinden, was die Haut straffer halten würde.

All das führt zu schlaffer Haut, weshalb es sehr wichtig ist, so bald wie möglich damit zu beginnen, den Hals richtig zu pflegen.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Beauty: Meine Schönheitsgeheimnisse Beauty: Meine Schönheitsgeheimnisse 34 Bewertungen 19,99 EUR

Die meisten wissen, dass man auch am Hals Feuchtigkeitspflege auftragen soll und setzen diese Erkenntnis in die Tat um. Doch der Fehler, den die meisten machen, ist es, an den Hals erst im Nachhinein zu denken.

Was ist damit gemeint? Ein Beispiel: Man trägt eine Creme auf das Gesicht auf und wenn etwas davon auf den Händen übrigbleibt, schmiert man diesen Rest noch auf den Hals, um ihn nicht gänzlich auszulassen.

Zwar ist der Ansatz nicht schlecht, jedoch wird diese Gewohnheit nicht viel dazu beitragen, dass der Hals straff und weich bleibt.

Das Gleiche ist auch bei Sonnenschutz der Fall. Die Menge, die davon auf den Hals aufgetragen wird, ist nicht genug, um ihn vor den UV-Strahlen wirklich zu schützen. Und dabei wäre es so wichtig, da Sonnenlicht – wie bereits erwähnt – die Hauptursache für frühzeitiges Altern der Haut.

Am besten ist es, sich extra Zeit für den Hals zu nehmen und die Lotion oder den Sonnenschutz genauso gut aufzutragen wie im Gesicht. Feuchtigkeitspflegen und Seren sollten in einer nach oben führenden Bewegung verwendet werden, um ein wenig gegen die Folgen von der Schwerkraft anzukämpfen.

 

 

7) SOFORT damit beginnen, Augencreme zu verwenden!

Falten mit Augencreme vorbeugen

Die Haut um die Augen herum altert sehr früh, da sie durch viele Bewegungen beansprucht wird – lächeln, blinzeln und die Augen reiben. Es ist daher wichtig, den Feuchtigkeits- und Nährstoffgehalt der Haut am Auge zu behalten, um frühzeitig und wirksam Falten vorbeugen zu können.

Anfang 20 benötigt man nicht unbedingt eine sehr reichhaltige, schwere Pflege, sondern vielmehr eine leichte, vielleicht sogar gelartige Augencreme oder ein schnell einziehendes Augenserum.

Mit Ende 20 sollte eine regelmäßige Augenpflege Teil der täglichen Hautpflege-Routine sein. Ab diesem Alter braucht die empfindliche Augenpartie nämlich regelmäßige Feuchtigkeitszufuhr von außen. Ein Augenserum unter die tägliche Pflege kann langfristig deutliche positive Ergebnisse zeigen.

 

 

8) Retinolhaltige Pflegeprodukte anwenden.

Der am meisten verwendete und biologisch nachgewiesen funktionierende Inhaltsstoff für Anti-Aging ist Vitamin A, das auch unter dem Namen Retinol oder Retinoid bekannt ist.

Wenn man bereits ein verschreibungspflichtiges Retinoid-Produkt (wie zum Beispiel Retin-A oder Differin) verwendet, das einem von einem Dermatologen empfohlen worden ist, kann man sich glücklich schätzen – man kann schon alle Vorteile genießen, die dieser Stoff als Anti-Aging-Produkt liefert.

Wenn sich keine deutlichen, negativen Nebenwirkungen bemerkbar machen, wie zum Beispiel Trockenheit oder dass sich die Haut ablöst, sollte man das Produkt weiterhin verwenden, da es wirklich eine Hilfe dabei ist, die Alterung der Haut etwas zu verlangsamen.

Wenn man bereits Vitamin-A-Produkte verwendet hat und während der Anwendung unter Ausschlägen leiden musste, sollte man es einmal mit einem nicht-verschreibungspflichtigen Produkt versuchen. Wichtig ist vor allem eine konsequente Anwendung, denn nur so ist ein wirksames Falten Vorbeugen möglich.

In meinem Bekanntenkreis empfehle ich oft dieses Retinol-Serum mit Hyaluronsäure, da es auch auf empfindliche Haut aufgetragen werden kann. Zudem bringt es in der Regel keine negativen Nebenwirkungen mit sich, die bei einem stärkeren, verschreibungspflichtigen Retinoid-Produkt durchaus auftreten können.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Produktempfehlung: Vitamin A Serum von Dr. Severin Produktempfehlung: Vitamin A Serum von Dr. Severin 59 Bewertungen 24,99 EUR

Diejenigen, die bereits frühzeitig mit Retinol-Produkten anfangen, brauchen später keine intensiven Behandlungen mit verschreibungspflichtigen Produkten. Das liegt daran, dass man den Falten in gewisser Weise zuvorkommt im Gegensatz zu jemandem, der schon 50 Jahre alt ist und bei dem die Schäden der Sonneneinstrahlung bereits sichtbar geworden sind.

In diesem Fall sollte möglichst sofort mit einem verschreibungspflichtigen Produkt begonnen werden. Den möglichen Nebenwirkungen wie beispielsweise Trockenheit oder das Abschälen der Haut kann mit zusätzlicher Feuchtigkeitspflege entgegengewirkt werden.

Anmerkung: Die tägliche und großzügige Verwendung von Sonnenschutz ist essentiell, um zufriedenstellende Ergebnisse mit Retinol oder Retinoid zu erhalten.

 

 

9) Nicht nur Botox wirkt gegen Stirnfalten!

Falten mit Frownies vorbeugen

Sowohl Männer als auch Frauen denken oft bereits mit Mitte 20 an eine Botox-Behandlung, da sie bereits die ersten Anzeichen von Hautalterung bei sich bemerken.

Allerdings gibt es viel günstigere Alternativen, um Falten vorzubeugen. Man sollte darauf achten, die Haut einfach weniger zu strapazieren. Hierzu zählt die Verwendung von Reinigungstüchern für das Gesicht, aber auch mechanische Reize – hervorgerufen durch dauerhaftes Stirnrunzeln oder das Zusammendrücken der Gesichtshaut.

Was hier bereits kurzfristig Abhilfe schaffen kann, sind Frownies. Es handelt sich dabei um Antifaltenpflaster, die über Nacht angewendet werden. Da man nachts viel träumt und sein Gesicht dabei auch viel bewegt, können diese Pflaster bereits in kurzer Zeit wirklich sichtbare Effekte bringen.

Natürlich ist es auch bei dieser Gesichtszone hilfreich, Sonnenschutz, Retinol-Produkte und Antioxidantien zu verwenden.

 

10) Regelmäßige Tiefenreinigung mit Hilfe von chemischen Peelings durchführen.

Tiefenreinigung zur Vorbeugung von Falten

Zuhause eine gute Hautroutine zu entwickeln, die zum eigenen Hauttyp optimal passt, ist sehr wichtig. Aber hin und wieder auch professionelle Gesichtsbehandlungen zu bekommen, ist ebenfalls ein essentieller Bestandteil der Hautpflege.

Man sollte sich dessen bewusst sein, dass nicht alle chemischen Peelings gleich sind und dieselben Auswirkungen haben.

Wenn man Mitte 20 ist, sind Salicyl-, Laktat- und Glycolsäure die beste Wahl für ein wirklich effektives Peeling. Die Nebenerscheinungen hängen von der Stärke und Aggressivität der Wirkstoffe ab, deshalb ist es hier möglich, die Nebenwirkungen so gering wie möglich zu halten.

Ein Peeling kann ein paar Mal im Jahr angewendet werden und wirkt als Faltenverminderung, kann braune Flecken, Aknenarben und Akne verbessern.

Viele Leute wenden nur selten Peelings an und, wenn schon, dann nehmen sie zu aggressive Produkte, die ihre Haut oft verletzen. Zum wirksamen Vorbeugen von Falten ist dies mit Sicherheit nicht der richtige Weg.

Die Haut kann einen großen Nutzen aus einer manuellen Reinigung der Poren und der Verwendung von feuchtigkeitsspendenden Antioxidantien ziehen. Deshalb ist es sehr wichtig, solche Behandlungen in die Beautyroutine aufzunehmen.

 

Effektives Falten Vorbeugen – mein Fazit

  • Wenn du jetzt mit der richtigen Pflege beginnst, kannst du die Gesichtshaut optimal schützen, sodass sie auch später noch gesund und schön ist. Es ist nie zu spät.
  • Man sollte sich nicht nur auf seine vermeintlich guten Gene verlassen und hoffen, dass sie die Haut vor dem Alterungsprozess schützen werden. Das gilt übrigens auch für alle anderen Ausreden. 😉
  • Gute Gewohnheiten sind in diesem Fall wirklich das A und O, denn ein wirksames Vorbeugen von Falten kann nur durch eine konsequente tägliche Hautpflegeroutine erreicht werden.
  • Eine teure Botox-Behandlung sollte eher „Plan B“ sein. Stattdessen würde ich immer versuchen, die Falten durch einen konsequenten Einsatz hochwertiger Anti-Aging-Pflege vorzubeugen und zu reduzieren.
  • Deshalb sollte eine gute Feuchtigkeitspflege, ergänzt um wirksame Anti-Aging Substanzen wie Retinol oder Vitamin C die Grundlage der täglichen Pflegeroutine darstellen.
  • Ganz wichtig ist zudem auch noch der Sonnenschutz, der die bösen freien Radikale von der Haut fernhält. Und natürlich ein gesunder Lebensstil mit viel Bewegung und abwechslungsreicher Ernährung. 🙂

Ich hoffe, meine 10 Tipps zum Falten Vorbeugen waren für Euch nützlich und würde mich sehr über Kommentare freuen!


Was ist deine Strategie bei der Vorbeugung von Falten?

Ergebnisse anschauen

Loading ... Loading ...

Aktuelle Top 3 Bestseller bei Anti-Aging-Cremes:


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

Kommentar *